Verkehrsunfall auf der S6 mit Sachschaden: Chemiekalienaustritt | Bezirksnachrichten Leoben – Leoben-Prompt

Verkehrsunfall auf der S6 mit Sachschaden: Chemiekalienaustritt

Montagfrüh prallte ein Lkw-Anhänger gegen eine Leitschiene, wodurch die Ladung (acht Kunststofftanks) auf die Fahrbahn fiel und rund 6000 Liter der Flüssigkeit über die Fahrbahn bzw. in das schneebedeckte Erdreich rann. Der 47-jährige Lkw-Lenker blieb unverletzt.
Gegen 01:00 Uhr war ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit einem Lkw-Zug, beladen mit 18 Kunststofftanks mit je 1000 Liter Betonbeschleunigungsmittel (flüssige Chemikalie), auf der S 6 in Fahrtrichtung St. Michael unterwegs. Auf Höhe der Abfahrt Leoben-West wurde er von einem weißen Klein-Lkw mit Plane überholt. Der unbekannte Lenker fuhr vermutlich zu knapp vor den Lkw-Zug auf den rechten Fahrstreifen, wodurch der 47-Jährige sein Fahrzeug abbremsen musste. Dadurch geriet der Anhänger ins Schleudern. Um den Anhänger zu stabilisieren, fuhr der 47-Jährige in die Abfahrt Leoben-West ein.
Vermutlich aufgrund der hohen Fahrgeschwindigkeit und der unzureichend gesicherten Ladung am Lkw und Anhänger, stürzte der Anhänger gegen eine Leitschiene, wodurch der komplette Planenaufbau samt Stirnwand abgerissen wurde. Acht Kunststofftanks fielen auf die Fahrbahn und anschließend in den Graben, wodurch mehrere Tanks aufplatzten. Die Flüssigkeit rann über die Fahrbahn bzw. in das schneebedeckte Erdreich. Die Feuerwehren Leoben, Gefahrgutstützpunkt Göss und Kammern waren im Einsatz.
 
Ob eine Umweltgefährdung besteht und Erdreich abgebaggert werden muss, wird in den Vormittagsstunden überprüft. Bis dahin ist die Abfahrt Leoben-West gesperrt.

Bericht der Feuerwehr:
Am 22. Jänner 2018 um 02.03 Uhr alarmierte die Landesleitzentrale Florian Steiermark  die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „T03-VU-Berg.-Öl“ zu einem LKW Unfall auf der S6 Abfahrt Leoben-West. Unverzüglich rückten die beiden Feuerwehren zu diesem Unfall aus. Aus unbekannter Ursache kam der Anhänger eines LKW-Gespannes ins Schleudern. Der Lenker versuchte den Anhänger stabilisieren, dies gelang leider nicht, sodass der Anhänger umkippte, und die Ladung auf die Fahrbahn und die Böschung verteilt wurde. Aus einem Teil der Container trat eine Chemikalie aus. Von den Einsatzkräften wurde die Unfallstelle abgesichert, ausgeleuchtet und der ausgetretene Stoff wurde gebunden. Um die Container in weiterer Folge zu bergen und abzutransportieren, wurde die Freiwillige Feuerwehr Kammern mit dem Wechselladerfahrzeug und einer Mulde alarmiert. Die geborgenen Behälter wurden abtransportiert und einem Entsorgungsunternehmen übergeben. Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 05:10 Uhr wieder ein.
 
Eingesetzte Kräfte: FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß, FF Kammern, Chemiealarmdienst, Polizei, Bergeunternehmen, Asfinag

Zur Datenschutzerklärung


Werbung

Werbung

Werbung

Werbung
-----------------------------------------------------
Partner:



  
-----------------------------------------------------
Medieninhaber und Herausgeber:
Thomas Kovacsics
Einzelunternehmen
Strechau 10
8786 Rottenmann
Tel.: 0699 / 121 46 477
Email: Einfach hier klicken!
UID: ATU 57678427



-----------------------------------------------------