In der Donawitzerstraße stand letzte Nacht ein Nebengebäude in Brand | Bezirksnachrichten Leoben – Leoben-Prompt

In der Donawitzerstraße stand letzte Nacht ein Nebengebäude in Brand

nebengeb_brand_1
Am 15.10.2017 um 20:39 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „B08-Fahrzeug“ zu einem Fahrzeugbrand in der Donawitzerstraße. Innerhalb kürzester Zeit rückten die beiden Feuerwehren zu diesem Brandgeschehen aus. Während der Anfahrt wurde den Einsatzkräften ein weiterer Einsatz übermittelt, dabei handelte es sich um einen Müllcontainerbrand im Bereich der Schellhofgasse.
nebengeb_brand_2
Für diesen Einsatz wurde ein Tanklöschfahrzeug aus dem Einsatzgeschehen abgezogen. Bei der Erkundung durch die ersteingetroffenen Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es zu einem Vollbrand eines Nebengebäudes mit der Gefahr des Übergriffes auf ein Wohngebäude gekommen war. Unverzüglich wurde eine Riegelstellung mit mehreren Rohren zum Schutz des Wohngebäudes aufgebaut. Parallel wurde durch die Einsatzleitung nochmals Alarm ausgelöst, um weitere Einsatzkräfte vor Ort zur Verfügung zu haben. Nach dem Eintreffen der weiteren Feuerwehrkräfte wurde ein umfassender Löschangriff vorgenommen, die Wasserversorgung für die Tanklöschfahrzeuge aufgebaut, die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Die Brandbekämpfung erfolgte teilweise unter schwerem Atemschutz. Der Löschangriff zeigte rasch Wirkung, sodass ein Übergreifen auf das Wohngebäude verhindert werden konnte. Für die Brandbekämpfung musste in einem Teilbereich des Objektes das Dach geöffnet werden. Parallel zur Brandbekämpfung wurden die Technikräume im Kellerbereich des Objektes unter schwerem Atemschutz auf eine Brandausbreitung überprüft. Um 22:45 Uhr war der Brand soweit unter Kontrolle, dass erste Kräfte aus dem Einsatzgeschehen herausgelöst werden konnten. Nach Beendigung der Nachlöscharbeiten blieb eine Brandwache vor Ort. Um 01:50 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Polizei. Gerhard Wurzer, HBI
 
Eingesetzte Kräfte: FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß, Polizei, Brandermittler, Rotes Kreuz

Polizeibericht:
Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten Sonntagabend, 15. Oktober 2017, ein Wirtschaftsgebäude sowie mehrere Fahrzeuge in Brand. Die Schadenshöhe ist bisher unbekannt.
 
Gegen 20:35 Uhr bemerkten Anrainer den Brand eines Pkw, welcher auf ein daneben befindliches Wirtschaftsgebäude übergriff. Beim Eintreffen einer Polizeistreife stand bereits das gesamte Gebäude in Flammen. Zudem geriet unweit entfernt ein Altpapiercontainer in Brand. Die Brände konnte von den alarmierten Feuerwehren Leoben Stadt und Leoben Göss, die mit insgesamt 40 Einsatzkräften im Einsatz standen, gelöscht werden.
Durch den Brand wurden insgesamt sieben parkende Fahrzeuge sowie das Wirtschaftsgebäude erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt. Eine Person wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins LKH Leoben eingeliefert. Die Ermittlungen laufen.
Wichtiger Hinweis:
Diese Seite verwendet weder Cookies noch Google Analytics.
Ihre Besucherdaten werden in keinster Weise gesammelt, ausgewertet oder gar an Dritte weiter gereicht.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung
-----------------------------------------------------
Partner:



  
-----------------------------------------------------
Medieninhaber und Herausgeber:
Thomas Kovacsics
Einzelunternehmen
Strechau 10
8786 Rottenmann
Tel.: 0699 / 121 46 477
Email: Einfach hier klicken!
UID: ATU 57678427



-----------------------------------------------------
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de RSS VerzeichnisBlogverzeichnisRSS
-----------------------------------------------------