Lokal | Bezirksnachrichten Leoben – Leoben-Prompt

Safty-Tour 2018 zu Gast in Leoben

Safety Leoben 2018 (2) Kopie
(Foto: Zivilschutzverband Steiermark)
Die SAFETY-TOUR 2018, auch genannt „Kindersicherheitsolympiade“, bei der Schülerinnen und Schüler aus den Volksschulen ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit im Bereich Sicherheit unter Beweis stellen konnten, ging am Hauptplatz in Leoben über die Bühne. 180 Buben und Mädchen aus zwölf 3. und 4. Klassen des Bezirkes nahmen an diesem Bewerb, veranstaltet vom Zivilschutzverband Steiermark, in Kooperation mit der AUVA, dem Land Steiermark und den Einsatzorganisationen, teil. Gewonnen hat die 4a II. Klasse der Volksschule Leoben-Stadt, die dann den Bezirk Leoben beim Landesfinale am 7. Juni in Kapfenberg vertreten wird. Die weiteren Plätze gingen an die VS Gai und Leoben-Stadt 4a I. Lesen Sie mehr...

leoben-prompt.at feiert 10 Jahre…

jubiläumsangebot Lesen Sie mehr...

Fünf Millionen-Investition der KAGes am LKH Hochsteiermark

spatenstich_patho_18
(Foto: S. Hoffmann)
Im Juni 2019 wird die generalsanierte Pathologie des LKH Hochsteiermark in Betrieb gehen. Der heutige Spatenstich ist der Startschuss für eine weitere weitreichende Baumaßnahme der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. mit großer Bedeutung hinsichtlich Diagnostik und Therapie für die gesamte Obersteiermark. Der Kostenrahmen liegt bei 5 Millionen Euro. Lesen Sie mehr...

Alkolenker bei Kammern auf der A9 gestoppt

Montagnacht, 21. Mai 2018, gelang es einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Gleinalm einen Alkolenker auf der A9 zu stoppen. Gegen 23:30 Uhr war ein 60-jähriger Pkw-Lenker  aus Bosnien mit seinem Fahrzeug auf der A9 in Fahrtrichtung Linz unterwegs. Auf Höhe Kammern wurde der Fahrzeuglenker von einer Streife aufgrund seiner auffälligen Fahrweise wahrgenommen. Ein erster Versuch das Fahrzeug anzuhalten verlief erfolglos.
Lesen Sie mehr...

Shuttlebusverkehr auf den Buslinien 30 und 31

Während der Totalsperre der Müllerbrücke kommt es zu Sonderfahrplänen der Mürztaler Verkehrsbetriebe: Im Zuge der Totalsperre der Müllerbrücke stehen Einschränkungen im Verkehr bevor. Die Mürztaler Verkehrsbetriebe (MVG) haben für diese Tage einen Shuttleverkehr zwischen Judendorf Schule und Proleb Gemeindeamt eingerichtet. Das betrifft die Buslinien 30 und 31. Nähere Informationen dazu finden Sie auch über die Fahrplanauskunft busbahnbim.at. Lesen Sie mehr...

Frauenleiche in St. Peter-Freienstein gefunden

Donnerstagmorgen, 10. Mai 2018, wurde eine 50-Jährige tot gefunden. Fremdverschulden kann nicht ausgeschlossen werden. Gegen 06.00 Uhr zeigte ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Leoben-Land an, seine 40-jährige Lebensgefährtin im gemeinsamen Einfamilienhaus tot aufgefunden zu haben. Er sei zu diesem Zeitpunkt von der Arbeit nach Hause gekommen und verständigte sofort die Einsatzkräfte. Bereits zuvor war der 31-jährige Sohn der 40-Jährigen auf eigenen Wunsch in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem dieser gegen 03.00 Uhr am Hauptplatz Leoben nackt herumrannte. Ob ein unmittelbarer Zusammenhang mit dem Fund der Frauenleiche besteht ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Das Landeskriminalamt Steiermark hat die Ermittlungen übernommen. Lesen Sie mehr...

Studienzentrum der Montanuniversität geht nach Architekturwettbewerb nun in die Planungsphase

Das Wiener Architekturbüro Franz&Sue ZT GmbH entwirft die Pläne für den Neubau des Studienzentrums an der Montanuniversität Leoben. Bauherr und Liegenschaftseigentümer ist die Bundesimmobiliengesellschaft. Die Montanuniversität Leoben erhält auf dem 17.225 Quadratmeter großen Grundstück hinter dem Technologietransferzentrum (TTZ) ein neues Studienzentrum. Lesen Sie mehr...

Spatenstich für Bildungszentrum Innenstadt gesetzt

Heute setzten LH-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer und Bürgermeister Kurt Wallner gemeinsam den Spatenstich für das Bildungszentrums Innenstadt in der Erzherzog Johann-Str. 1/ Ecke Max-Tendler-Straße. Anwesend waren auch Direktor Christian Gschiel von der NMS Leoben-Stadt und Ulrike Wieland, Direktorin der Volksschule Leoben-Stadt, deren beide Schulen neue Räumlichkeiten und ein saniertes Umfeld erhalten. Lesen Sie mehr...

FF Niklasdorf feierte ihren Schutzpatron

floriani_niklasd_18
ABI d.V. Erich Schönauer/BFV Leoben
Am Sonntag, dem 06. Mai 2018 feierten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Niklasdorf sowie der Freiwilligen Werksfeuerwehr Brigl & Bergmeister ihren Schutzpatron, den Heiligen Florian. Der Kommandant der FF Niklasdorf ABI Gerald Zechner konnte zum gemeinsamen Kirchgang auch Bürgermeister Johann Marak, Vizebürgermeisterin Magot Stummer und weitere Gemeindevertreter begrüßen. Lesen Sie mehr...

Kollision im Gleinalmtunnel

A9, Sankt Michael in Obersteiermark, Bezirk Leoben. – Ein 49-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Liezen verletzte sich Freitagfrüh, 4. Mai 2018, bei einer seitlichen Kollision mit einem Lkw im Gleinalmtunnel unbestimmten Grades. Gegen 06.10 Uhr fuhr der Pkw-Lenker auf der Pyhrn Autobahn A9 in Fahrtrichtung Linz. Im Gleinalmtunnel dürfte der 49-Jährige einen medizinischen Notfall erlitten haben und kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden Lkw. Danach fuhr der Pkw-Lenker weiter und kam im Bereich des Parkplatzes Hinterlainsach auf einer Wiesenfläche zum Stillstand. Zuvor war er noch bei der Zufahrt zum Parkplatz mit einer Leitschiene und einer Ankündigungstafel kollidiert. Die unmittelbar nach dem Unfall eintreffende Streife der Autobahnpolizeiinspektion Gleinalm verständigte das Rote Kreuz. Nach der notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der 49-Jährige in das Landeskrankenhaus Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, eingeliefert. Für den übrigen Fahrzeugverkehr entstanden keine Behinderungen.

Im Einsatz für eine saubere Umwelt

Frühjahrsputz18
(Foto: leopress/Dietmaier)
Den ganzen April über wurde in allen Stadtteilen Leobens von vielen freiwilligen Helfern Müll gesammelt. Die große Frühjahrsputzaktion des Landes Steiermark wurde heuer zum 11. Mal durchgeführt und fand ihren Abschluss im Altstoffsammelzentrum Leoben. Mit Handschuhen, Zangen und Sammelsäcken ausgerüstet waren seit 3. April Schulen, Kindergärten, die Feuerwehrjugend Göß, Mitglieder der Serviceclubs Round Table und Lions Club Göß, die Lebenshilfe, Jugend am Werk, die Berg- und Naturwacht, die Montanuniversität sowie zahlreiche Asylwerber in den Stadtgebieten aktiv bei der gemeinsamen Sammlung von weggeworfenen Abfällen. Lesen Sie mehr...

Fahndungserfolg: 47 Jähriger konnte nach zwei Jahren nun fetgenommen werden

Bei der Kontrolle eines Reisebusses Donnerstagnachmittag, 3. Mai 2018, in St. Michael in Obersteiermark, wurde ein 47-Jähriger angetroffen, gegen den bereits seit zwei Jahren ein Festnahmeauftrag bestand. Beamte der Polizeiinspektion Eisenerz führten gegen 17:30 Uhr fremdenpolizeiliche Kontrollen bei Reisebussen am Bahnhof in St. Michael in Obersteiermark durch. Dabei stellten die Beamten fest, dass sich ein Mann auf der Toilette eines Busses eingesperrt hatte und sich so offenbar der Kontrolle zu entziehen versuchte. Lesen Sie mehr...

Leoben: 20-Jähriger mit Messer bedroht

Ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Leoben steht im Verdacht, Mittwochvormittag, 2. Mai 2018, einen 20-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Leoben, nach einer verbalen Streitigkeit mit einem Messer bedroht zu haben. Gegen 10.45 Uhr hielten sich die beiden Personen im Wartebereich einer Ordination auf. Dabei dürfte sich der 35-Jährige durch das spätere Opfer provoziert gefühlt haben, worauf es zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung kam. Lesen Sie mehr...

Zwei Schitourengeher stürzten in der Roten Rinne
(Eisenerzer Reichenstein)

Zwei Skitourengeher kamen Dienstagmorgen, 1. Mai 2018, bei einer Abfahrt zu Sturz und zogen sich unterschiedlich schwere Verletzungen zu. Gegen 8.15 Uhr stiegen ein 44-Jähriger und eine 53-Jährige, beide aus dem Bezirk Leoben, mit ihren Skiern über den Normalweg vom Präbichl ausgehend auf den Eisenerzer Reichenstein auf. Bei der Abfahrt über die sogenannte „Rote Rinne“ in Richtung Krumpen kam die 53-Jährige zu Sturz und rutschte etwa 200 Meter talwärts, wo sie im Bereich von Felsen zum Stillstand kam. Lesen Sie mehr...

Ein besonderer Festtag für die Feuerwehr St. Michael

FF St. Michael_18
(Foto: BFV Leoben)
Am Samstag, dem 28. April 2018 lud die Freiwillige Feuerwehr St. Michael zu einem „Tag der offenen Tür“ ins Feuerwehrhaus. Gefeiert wurde an diesem Festtag nicht nur der Florianitag sondern auch gleichzeitig die Indienststellung eines neuen Mehrzweckfahrzeuges. Im Beisein der Ehrengäste, begrüßte Kommandant ABI Herbert Edlinger die versammelte Bevölkerung und gab in seinen einleitenden Worten eine Beschreibung des neuen Einsatzfahrzeuges. Lesen Sie mehr...

Polizist bei Amtshandlung verletzt

Samstagnachmittag, 28. April 2018, nahmen Polizisten zwei Männer im Alter von 19 und 31 Jahren fest, nachdem sie zuvor in einem Lokal in Trofaiach randalierten. Dabei widersetzte sich der 19-Jährige der Amtshandlung und verletzte einen Polizisten. Gegen 13.15 Uhr randalierten die beiden Rumänen im Alter von 19 und 31 Jahren, beide aus dem Bezirk Leoben, in einem Tankstellenlokal. Dabei zerschlugen sie einige Gläser und Aschenbecher. Polizisten konnten die beiden Männer in der Folge im Bereich der Tankstelle antreffen. Einer der Männer konnte sich nicht ausweisen, der 19-Jährige zeigte sich nur wenig kooperativ und widersetzte sich der Amtshandlung.
Polizisten nahmen die beiden Männer schließlich fest. Bei der Festnahme wehrte sich der 19-Jährige und verletzte dabei einen Polizisten dem Grade nach leicht. Die beiden Tatverdächtigen blieben unverletzt. Sie werden angezeigt.

Eklatante Verkehrsübertretungen

Polizisten der Bezirksverkehrsgruppe Leoben zogen Freitagnachmittag, 27. April 2018, einen 50-jährigen Lkw-Lenker aus dem Verkehr. Der 50-Jährige hatte, neben anderen Übertretungen, wiederholt die vorgeschrieben Lenkzeiten überschritten und vorgeschriebene Ruhepausen nicht eingehalten. Der 50-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag steht im Verdacht, durch mehrfache Manipulationen zeitweise ohne Fahrerkarte unterwegs gewesen zu sein. In einem Fall war der 50-Jährige an einem Tag rund 22 Stunden (Lade- und Stehzeiten eingeschlossen) im Einsatz und hatte dabei fast 18 Stunden das Fahrzeug gelenkt. Ebenso war der LKW-Führerschein des 50-Jährigen abgelaufen und er daher ohne gültige Lenkberechtigung unterwegs. Dem 50-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, er wird insgesamt wegen 50 Übertretungen (EGVO Sozialvorschriften sowie weitere verkehrsrechtliche Belange) angezeigt.

Wehrversammlungen im Überblick – wird ergänzt

Die ersten Wehrversammlungen und damit Berichte der Feuerwehren haben auch im Bezirk Leoben bereits stattgefunden. Hier finden sie einen Überblick der bereits berichteten Tätigkeiten, Angelobungen und Beförderungen. Dieser Beitrag wird nach Einlangen der weiteren Berichte ergänzt. Lesen Sie mehr...

Landespreis "Energy Globe Styria Award" verliehen

EG18-Sieger+Jugend
Johann Peham, Lion Peham und Wolfgang Vogl freuen sich stellvertretend für die ganze Schule Taptana sichtlich über den „Energy Globe” zudem LR Anton Lang gratulierte. (Foto: Werner Krug)

Graz (26. April 2018).- Bereits zum 17. Mal wurde gestern Abend (25.4.2018) in der Aula der Alten Universität in Graz der Landespreis „Energy Globe Styria Award" vergeben. Mit dem renommierten Energie- und Umweltpreis wurden wieder steirische Initiativen vor den Vorhang geholt, die sich für den Klimaschutz einsetzen.
Die Steiermark war auch dieses Jahr mit 65 Einreichungen österreichweit Vorreiter. Der Preis wurde in den Kategorien „Forschung", „Jugend", „weltweit", „Anwendung" und „Kampagne" vergeben.
Lesen Sie mehr...

Neue Kinderbürgermeister in Leoben

kinderbgm_18
V.l.: NRAbg. Birgit Sandler, Kinderbgm.-Stellvertreterin Carmina Hanna, Kinderbürgermeisterin Nina Schaberl und Kinderbürgermeister Nils Breidenbach, Kinderbgm.- Stellvertreter Klemens Hopfer und Bürgermeister Kurt Wallner (Foto: leopress)
Nina Schaberl (14 Jahre) und Nils Breidenbach (11 Jahre) sind die neuen Leobener Kinderbürgermeister, die bei der gestrigen vierten Kinderbürgermeisterwahl siegreich waren. Beide waren im vergangenen Jahr Stellvertreter und konnten dieses Mal die rund dreißig anwesenden Kinder mit ihrem Programm überzeugen. Zu ihren Stellvertretern wurden Carmina Hanna (12 Jahre), die letztes Jahr das Kinderbürgermeisteramt ausübte, und der neunjährige Klemens Hopfer gewählt. Lesen Sie mehr...

Hohe Anerkennung für Veronika Dietrich

EZ-Dietrich
Am 20.04.2018 wurde Veronika Dietrich von Landeshauptmann Hermann Schtzenhöfer das Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark fr Ihr soziales Engagement berreicht. Nach langen Jahren im Berufsleben wollte Veronika Dietrich in Ihrer Pension nicht untätig werden und begab sich auf die Suche nach einer sinnvollen Beschäftigung. Aufgrund diverser medialer Berichte ber Aktionen im sozialen Bereich, fand sie Ihre Aufgabe als Vereinsobfrau eines Sozialmarktes, als die richtige Beschäftigung in der Pension für sich. Im Jahr 2009 grndete Dietrich den Sozialen Untersttzungsverein Trofaiach, welcher den Sozialmarkt Trofaiach als ehrenamtlicher Verein fhrt. (Foto Land Steiermark/Robert Frankl) Lesen Sie mehr...

Die Polizei fahndet nach einem Geldbörsendiebstahl öffentlich nach einem unbekannten Täter

bankomatbetrug
Ein unbekannter Täter stahl am 10. Jänner 2018, zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr, in einem Geschäft einer 87-Jährigen die Geldbörse samt Bankomatkarte. Mit der Karte behob der Unbekannte an einem Bankomat in Leoben insgesamt 1.900 Euro. Dabei wurde der Unbekannte von der Überwachungskamera aufgenommen. Da die bisherigen Ermittlungen erfolglos verliefen, ordnete die Staatsanwaltschaft Leoben die Veröffentlichung des angeschlossenen Lichtbildes an. Hinweise zur Identität der abgebildeten Person sind erbeten an die Polizeiinspektion Josef Heißl Straße, Tel. Nr.: 059 133/63 91 100. (Foto: Landespolizeidirektion Steiermark)

Einladung zur Kinderbürgermeisterwahl

Am Dienstag, den 24.4.2018 werden in Leoben bereits zum vierten Mal ein Kinderbürgermeister bzw. eine Kinderbürgermeisterin und ihre Stellvertreter gewählt. Die Wahl findet ab 16 Uhr im Gemeinderatssitzungssaal des Neuen Rathauses, Erzherzog Johann-Straße 2, statt. Lesen Sie mehr...

15-Jähriger Mopedlenker stieß mit Radfahrerinnen zusammen

Ein 15-jähriger Mopedlenker aus dem Bezirk Leoben kollidierte Samstagvormittag, 14. April 2018, mit einer 59-jährigen Radfahrerin bei St. Michael. Gegen 11.00 Uhr fuhren die 59-Jährige und ihre Begleitung, eine 65-jährige Radfahrerin, beide aus dem Bezirk Leoben, auf der Kaiserberger Straße von Kaiserberg kommend in Richtung St. Michael in Obersteiermark. Zur selben Zeit fuhr der 15-Jährige ebenfalls auf der Kaiserberger Straße in Richtung St. Michael und überholte die beiden Radfahrerinnen. Lesen Sie mehr...

Wohnung brannte am Barbaraweg - verletzt wurde niemand

Am 13.04.2018 um 21:42 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „B05-Zimmer“ zu einem Wohnungsbrand am Barbaraweg. Bei der Erkundung durch die ersteingetroffenen Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es zu einem Brand im Bereich der Küche gekommen war, und dass sich keine Personen mehr im Brandobjekt befanden. Lesen Sie mehr...

Bist du stolz auf deinen fahrbaren Untersatz?

IRFC_Paradestrasse_3_Quer
(Foto: IRFC)
Dann zeig in auch. Wo? Am Iron Road for Children 2018 vom 27. bis 29. Juli in Leoben. Tausende von Bikern US-Car-, Vespa-, Trikefahrerinnen und Fahrer teilen deine Leidenschaft und an diesem Wochenende macht es in der Montanstadt so richtig BRUMMMM! Kulinarisch, rockig und gesellig präsentierte sich das erste Treffen im Vorjahr und das auch noch für einen guten Zweck. Aufgrund des aussergewöhnlichen Erfolges im letzten Jahr und einer unglaublichen Spendensumme von über € 32.000,- haben sich die Veranstalter vorgenommen die heurige Spendensumme für die Familien dreier Kinder zu spenden. Lesen Sie mehr...

Neue Einbahnregelung vor der Volksschule Leoben-Leitendorf

Leitendorf_einbahn
(Grafik: ZIS+P)
Verbesserte Verkehrsabwicklung vor der Volksschule Leitendorf und markierte Parkplätze gehen damit einher. Im Stadtteil Leoben-Leitendorf wird es im Bereich der Volksschule Leitendorf zu einem neuen Einbahnsystem kommen. Die entsprechenden Verkehrsschilder werden in der kommenden Woche vom Wirtschaftshof montiert werden. Radfahrer sind von der Einbahnregelung ausgenommen. Lesen Sie mehr...

Experten prüften und fanden drei NS-belastete Straßennamen in Leoben

belastet_leoben
Auf Anregung des Bundes Sozialistischer FreiheitskämpferInnen, Opfer des Faschismus und aktive AntifaschistInnen, Landesorganisation Steiermark, der ÖVP Kameradschaft der politisch Verfolgten und Bekenner für Österreich, des KZ Verbandes Steiermark und der Jüdischen Gemeinde Graz wurden im vergangen Jahr die Straßennamen von Leoben näher untersucht.
Von den insgesamt 249 Straßenbenennungen in Leoben leiten sich lediglich drei Straßenamen von „nationalsozialistisch belasteten“ Persönlichkeiten her. Dabei handelt es sich um die beiden Literaten Ottokar Kernstock und Hans Kloepfer, nach denen 1951 in Leitendorf Gassen benannt wurden, sowie um den Maler Friedrich Mayer-Beck, 1988 Namenspate einer Straße im Siedlungsgebiet von Göß. Kernstock und Kloepfer wurden aktuell auch von der im Auftrag der Stadt Graz seit 2014 tätigen Historikerkommission als „sehr problematisch“ eingestuft.
(Foto: Freisinger) Lesen Sie mehr...

Alpinunfall: 30 Jähriger verletzte sich bei Sturz

Ein 30-Jähriger zog sich bei einem Sturz Montagnachmittag, 9. April 2018, bei Eisenerz schwere Verletzungen zu. Er musste vom Notarzthubschrauber in das LKH Graz geflogen werden. Der 30-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag war am Hohenegg unterwegs, als er gegen 17:20 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache auf einem markierten Wanderweg zu Sturz kam. Der 30-Jährige stürzte rund zehn Meter einen Hang hinab und blieb dort verletzt liegen. Trotz seiner Verletzungen konnte der Wanderer noch selbst die Einsatzkräfte verständigen. Da eine Taubergung nicht möglich war, musste der Verunfallte mit einer Trage zum Hubschrauberlandeplatz transportiert werden. Im Einsatz stand die Bergrettung Eisenerz.

Zwei Verkehrsunfälle am Osterwochenende in Leoben

vu_tivoli_april
(Foto: FF Leoben Stadt)
Am 31.03.2018 um 14:22 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „T10-VU-eingekl“ zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Tivolikreuzung. Bei der Erkundung durch die ersteingetroffenen Einsatzkräfte stellte sich aus, dass im Kreuzungsbereich ein Rettungswagen und ein PKW aus unbekannter Ursache kollidierten, und dass keine Person in einem Fahrzeug eingeklemmt war. Lesen Sie mehr...

Von Fahrzeug eingeklemmt

Nach einer Fahrzeugpanne wollte ein 61-Jähriger seinen Kleintransporter Donnerstagabend, 29. März 2018, aus einem Gefahrenbereich schieben. Das Fahrzeug begann zu rollen, der Lenker wurde eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt. Lesen Sie mehr...

Rettung aus einer Höhle in St. Peter-Freienstein

Donnerstagvormittag, 28. März 2018, kam es im Unteren Tollingraben zu einer Rettung aus einer Höhle. Ein 49-Jähriger hatte sich zuvor schwer verletzt. Gegen 09:00 Uhr begaben sich ein 49-Jähriger aus Kapfenberg und ein 63-Jähriger aus Niederösterreich  etwa 150 Meter in den aufgelassenen Erzstollen, welcher sich im Wald des Unteren Tollingraben befindet. Gegen 11:00 Uhr löste sich im Stollen ein zirka zwei Meter großer Felsblock von der Wand und traf den 49-Jährigen am Rücken. Der 63-Jährige blieb unverletzt und verständigte die Rettungsleitstelle. Der Verletzte konnte durch die angeforderte Höhlenrettung Eisenerz und den Bergrettungen Trofaiach und Leoben aus dem Stollen transportiert, durch den Notarzt erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Brandursachenermittlung Wohnhausbrand Trofaiach

Wie berichtet, brach Samstagnachmittag, 24. März 2018, in einem Wohnhaus ein Brand aus. Die Brandursachenermittlung ergab, dass der Brand im gleichen Gebäude in der als Werkstatt genutzten Garage seinen Ausgang genommen hat. Der Brand dürfte im Bereich einer Ladestation von Lithium-Ionen-Akkus bzw. im Bereich der Akkus selbst durch ein technisches Gebrechen ausgelöst worden sein. Der Brand breitete sich von der Garage auf die Dachkonstruktion des Gebäudes aus. Der durch den Brand entstandene Schaden ist derzeit nicht bekannt.

Mann randalierte in Zug

Samstagnachmittag, 24. März 2018, verhielt sich ein 26-jähriger Fahrgast auf der Bahnstrecke von Selzthal nach Rottenmann aggressiv und randalierte. Der 26-jährige alkoholisierte Fahrgast weigerte sich zunächst nach Aufforderung des Zugbegleiters seine Fahrkarte vorzuweisen, anschließend zog der Mann die Notbremse, schlug die Verglasung einer Waggonscheibe mit dem Nothammer ein und drohte letztlich dem Zugbegleiter mit dem Umbringen. Lesen Sie mehr...

Feuer zerstörte Wohnhaus in Trofaiach

whbrand_trof
Am Samstag, dem 24. März 2018 kam es in Trofaiach Nord zu einem Brand eines Wohnhauses. Für die Freiwilligen Feuerwehren Trofaiach und Hafning sowie dem Atemschutzfahrzeug der Betriebsfeuerwehr VA Donawitz gab es um 14.45 Uhr Großalarm. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Trofaiach stand das Wohnhaus bereits in Vollbrand und da die Besitzer nicht zu Hause waren, stand der Schutz der angrenzenden Gebäude im Vordergrund. Das Wohnhaus konnte trotz eines raschen und massiven Innen- und Außenangriffes nicht mehr gerettet werden. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.
Die Feuerwehren Trofaiach, Hafning und BtF VA Donawitz stand mit 34 Mann und 9 Fahrzeugen im Einsatz. Weiters war die Polizei, das Rote Kreuz, EVU, E-Stmk und die Fa. Brandl mit 19 Mann und 11 Fahrzeugen Vorort.
(Foto: Freisinger)

Niklasdorf: Brand in einem Lüftungs- und Filtergerät auf Firmengelände

Am Freitag, dem 23. März 2018 kam es aus unbekannter Ursache zu einem Brand in einem Lüftungs- und Filtergerät in einem metallverarbeitenden Betrieb im Gemeindegebiet Niklasdorf. Gegen 08:00 Uhr früh bemerkten Arbeiter, dass aus einer Belüftungsanlage für eine Laserschneidanlage dichter Rauch austrat. Lesen Sie mehr...

Gemeinderat – Offizieller Bericht

In der gestrigen Leobener Gemeinderatssitzung wurde ein sehr positiver Rechnungsabschluss für 2107 präsentiert, der mit einem Ertragsüberschuss von 1.884.000 Euro abschließt. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Plus von rund 956.000 Euro (Ertragsüberschuss 2016: 928.000 Euro). „Budgetdisziplin, außerordentliche Bedarfszuweisungen, vermehrtes Steueraufkommen durch die Ertragsanteile sowie Sondereffekte haben wesentlich zu diesem positiven Abschluss beigetragen“, bewertet Bürgermeister Kurt Wallner den überaus positiven Rechnungsabschluss 2017. „Das erfreuliche Ergebnis und die solide Rücklagenbasis schaffen den erforderlichen Spielraum für eine mittelfristig stabile und verlässliche Finanzpolitik zur Sicherstellung der Aufgabenerfüllung“, formuliert Finanzstadtrat Willibald Mautner. Lesen Sie mehr...

Neue Müllerbrücke bekommt Abbiegespur

muellerbruecke_plan
Die Müllerbrücke, die in den 1960er-Jahren errichtet wurde, wird aufgrund ihres schlechten baulichen Zustandes in der Zeit vom 2. 5. bis 31.12.2018 von den ÖBB und dem Land Steiermark neu gebaut. Die Brücke wird ca. zehn Meter nach Westen Richtung Bahnhof verschoben. Auch die Fernwärmebrücke wird dafür versetzt. Die neue Müllerbrücke erhält eine Linksabbiegespur (wird damit dreispurig) in Richtung Judendorf bzw. Kreuzfeldweg und weist eine Tragfähigkeit der Brückenklasse I auf. (Darstellung: IKK ZT-GmbH) Lesen Sie mehr...

Fahrzeugbrand in Kalwang

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Dienstagfrüh, 20. März 2018, ein in einer Garage abgestellter Pkw in Brand. Dabei wurden das Fahrzeug und die Garage beschädigt, die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Gegen 06:50 Uhr nahm eine Passantin Rauch wahr und verständigte die Feuerwehr. Der Brand konnte von der Feuerwehr Kalwang gelöscht werden. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden, die Brandursachenermittlung läuft. Lesen Sie mehr...

Erster Mountainbikestrecken-Meilenstein in Leoben gesetzt

Mountainbikestrecke
Durch die Einigung von Stadt Leoben mit dem Waldbesitzer Franz Mayr-Melnhof-Saurau steht nun in Leoben eine selektive Mountainbike-Strecke von knapp sechs Kilometern zur Verfügung. Den diesbezüglichen Antrag wird Bürgermeister Kurt Wallner am Donnerstag dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorlegen. Damit kann die Mugel, der Hausberg der Leobener, nun auch von Leobener Seite aus mit dem Mountainbike befahren werden.
(Foto: GIS Steiermark)
Lesen Sie mehr...

Tatverdächtiger festgenommen

Ein 23-Jähriger aus Eritrea steht im Verdacht, in der Nacht auf den 20. März 2018, in einen Lebensmittelmarkt eingebrochen zu haben. Gegen 00.30 Uhr beorderte die Stadtleitstelle Leoben jeweils eine Streife der Polizeiinspektionen Josef Heißl-Straße und Erzherzog-Johann-Straße aufgrund einer Alarmauslösung zu dem Kaufhaus. Bei der zunächst im Außenbereich erfolgten Nachschau stellten die Beamten eine geöffnete Türe eines Nebeneinganges fest. Weiters konnten die Polizisten eine Person, die sich in dem Gebäude befand, wahrnehmen. Anschließend führten die Polizisten einen Zugriff im Objekt durch und nahmen den 23-Jährigen fest. Bei dem Verdächtigen wurden Bargeld und rund 50 Feuerzeuge sichergestellt. Er befindet sich zurzeit auf einer Polizeiinspektion, wo die Vernehmungen durchgeführt werden.

Kindersicherheit im Mittelpunkt – Programm der heurigen Kindersicherheits-Olympiade vorgestellt

Gruppe Podium
v.l.n.r. LGF StZSV Heribert Uhl, Präsident StZSV BR Bgm. Martin Weber, LH Stv. Mag. Michael Schickhofer, Direktor AUVA Graz DI Dr. Hannes Weißenbacher, Leitung Unfallverhütungsdienst AUVA Graz Ing. Hannes Karpjuk (Foto: AUVA/Lippitsch)
Am 19. März 2018 wurde in der Grazer Burg, im Büro von LH Stv. Mag. Michael Schickhofer, die Schwerpunkte der heurigen „Kindersicherheits-Olympiade“ vorgestellt. Zum 19. Mal veranstaltet der Österreichische Zivilschutzverband im Rahmen seiner „Safety Tour“ die „Kindersicherheits-Olympiade“, bei der jährlich zirka 25.000 Volksschulkindern in ganz Österreich teilnehmen. Die Steiermark ist diesmal mit 216 Volksschulklassen vertreten. Von April bis Juni 2018 sollen praktische Übungen den Kindern spielerisch wichtige Zivil- und Selbstschutzthemen näherbringen. Lesen Sie mehr...

Positiver Rechnungsabschluss für 2017

rechnungsabschluss_18
(Foto: Freisinger)
Der Rechnungsabschluss der Stadt Leoben schließt mit einem Ertragsüberschuss von 1.884.000 Euro ab. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Plus von rund 956.000 Euro (Ertragsüberschuss 2016: 928.000 Euro).„Budgetdisziplin, außerordentliche Bedarfszuweisungen, vermehrtes Steueraufkommen durch die Ertragsanteile sowie Sondereffekte haben wesentlich zu diesem positiven Abschluss beigetragen“, bewertet Bürgermeister Kurt Wallner den überaus positiven Rechnungsabschluss 2017. Lesen Sie mehr...

Keine Pause für die Einsatzkräfte der Feuerwehr

Die Nacht vom 17. auf 18. März 2018 ließ den Feuerwehrkräften von Leoben nur wenig Zeit zum Schlafen. Kurz nach Mitternacht wurden die FF Leoben-Stadt und die FF Leoben-Göß zu einem Brandmeldealarm gerufen. Die Ursachenforschung dieses Brandmeldealarmes gestaltete sich allerdings zeitaufwendig. Kaum waren die Einsatzkräfte in die Rüsthäuser zurückgekehrt wurden sie zu einem Verkehrsunfall auf der B116 im Bereich der Jakobikreuzung gerufen. Ein Pkw geriet aus unbekannter Ursache auf den Gehsteig und stieß dort gegen eine Fußgängerampel. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet, der Pkw dem Abschleppdienst übergeben und die Unfallstelle gesäubert. Lesen Sie mehr...

Feuerwehrjugend stellte Wissen unter Beweis

ff_wissenstest_18
(Foto: BFV Leoben/Schönauer)
Am Samstag, dem 17. März 2018 traf sich die Feuerwehrjugend des Bereiches Leoben, um ihr Wissen überprüfen zu lassen. Über 150 Jugendliche, die im Bezirk Leoben den örtlichen Feuerwehren angehören, unterziehen sich einer umfassenden Grundausbildung. Alljährlich erfolgt eine Prüfung dieses erworbenen Wissens in Wettbewerbsform, die seit Jahren in Niklasdorf erfolgt. Lesen Sie mehr...

Betrunkener 24-Jähriger löste Suchaktion aus

Ein offenbar stark alkoholisierter 24-Jähriger löste in der Nacht zum Sonntag, 18. März 2018, eine Suchaktion aus, da er sich nicht mehr orientieren konnte. Der Mann ist von selbst unversehrt zu Hause eingetroffen. Lesen Sie mehr...

Raubüberfälle auf Taxilenker geklärt

Aufgrund umfangreicher Erhebungen von Beamten der Außenstelle des Landeskriminalamtes Steiermark in Niklasdorf, in Zusammenarbeit mit Beamten der Polizeiinspektionen Kapfenberg und Bruck an der Mur, wurden vier Personen als Tatverdächtige im Zusammenhang mit den Raubüberfällen auf Taxilenker ausgeforscht. Bei diesen Personen handelt es sich um einen 22-Jährigen und einen 20-Jährigen, beide aus dem Bezirk Leoben, und um eine 19-Jährige und eine 17-Jährige, beide aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Lesen Sie mehr...

Einbruchsdiebstähle in Vereinshaus geklärt

Beamte des Stadt- und Bezirkspolizeikommandos Leoben, Operativer Kriminaldienst, klärten insgesamt sechs Einbruchsdiebstähle in ein Vereinshaus und forschten vier Tatverdächtige aus. Lesen Sie mehr...

Aktuelle Beschlüsse aus dem Leobener Stadtrat

Auf Antrag des Bürgermeisters der Stadt Leoben hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 7. März 2018 folgende Beschlüsse gefasst:

• Für das
Asia Spa wurden für eine Kletterwand und die nötigen Adaptierungsarbeiten, für eine Absperrplane, einen Stangensauger, für eine Müllplatzeinhausung mit Sichtschutz und Schiebetor sowie für Vorhänge im Poolsbereich insgesamt netto 73.480 Euro genehmigt. Lesen Sie mehr...

Tragischer Unfall: LKW stürzte von A9

unfall_bruecke
Aus derzeit unbekannter Ursachen kam es am Dienstag, dem 06.02.2018, gegen 14:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Lastkraftwagen auf der A9 am Knoten St. Michael zu dem die Freiwillige Feuerwehr St. Michael alarmiert wurde. Ein sich in Fahrtrichtung Linz bewegender LKW kam von der Fahrbahn der A9 ab, durchbrach die Mittelleitwand und stürzte anschließend von einer Überführung, wobei das Fahrzeug neben der sich unter der Brücke befindlichen Fahrbahn der S6 zum Erliegen kam. (Foto: FF St. Michael)
Lesen Sie mehr...

Minigolfanlage im Pestalozzipark kommt nicht

Der private Betreiber, der bei der Stadt Leoben um die Errichtung einer Minigolfanlage mit Restaurantbetrieb im Ostteil des Pestalozziparks in Leoben-Donawitz angefragt hat, hat sein Projekt zurückgezogen, um Protesten aus der Nachbarschaft entgegenzuwirken und die Situation wieder zu beruhigen. Für den Restaurantbetrieb wäre eine Änderung des Flächenwidmungsplanes notwendig gewesen, die der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung mit Zweidrittelmehrheit hätte beschließen müssen. Lesen Sie mehr...

"Haus Franziskus" für obdachlose Menschen in Leoben offiziell eröffnet

Am Freitag, dem 2. März 2018, wurde das "Haus Franziskus - Haus für Menschen in Not" der Caritas in Leoben mit einem Festakt, einer Segnung und mit Grußworten offiziell eröffnet. Nachdem die neue Caritas-Notschlafstelle für 15 obdachlose Männer, Frauen und Kinder ihren Betrieb bereits am 5. Februar in den Räumlichkeiten der Pfarre Lerchenfeld in Leoben aufgenommen hatte, folgte nun die offizielle Eröffnung mit Ehrengästen aus Politik, Kirche und Gesellschaft. Lesen Sie mehr...

Raubüberfall auf Taxilenkerin in Leoben

Ein bisher unbekanntes Pärchen steht im Verdacht, Freitagfrüh, 2. März, einen Raubüberfall auf eine Taxilenkerin geplant und teilweise ausgeführt zu haben. Die 46 Jahre alte Taxilenkerin konnte mit ihrem Fahrzeug flüchten und blieb unverletzt. Lesen Sie mehr...

AMS meldet: Weiterer Rückgang der Arbeitslosigkeit um 11,7% im Bezirk Leoben

Im Februar 2018 gab es wieder einen deutlichen Rückgang der Arbeitslosenzahlen und es setzte sich der positive Trend der letzten Monate weiter fort. Die Arbeitslosigkeit ist um 11,7% oder 253 Personen gegenüber dem Vorjahr gesunken. Ende Februar 2018 waren insgesamt 1.901 Personen arbeitslos vorgemerkt, davon waren 832 Frauen und 1.069 Männer. Die Anzahl der SchulungsteilnehmerInnen (487) ist um 74 Personen gestiegen. Lesen Sie mehr...

Kulturpreis der Stadt Leoben 2017 geht an Prof. Gotthard Fellerer

fellerer_2018
Der Kulturpreis 2017 der Stadt Leoben geht an Professor Gotthard Fellerer. Dies wurde in einer Jurysitzung von den Juroren Maximilian Jäger, Vizebürgermeister der Stadt Leoben, GR Mag. Johannes Gsaxner, Kulturreferent der Stadt Leoben, Prof. Ewald Sacher, Vorsitzender des Niederösterreichischen Kulturforums, Prof. Ulrich Gansert, Lehrbeauftragter an der Akademie der Bildenden Künste Wien, sowie Prof. Albert Ecker, Kunsterzieher am BG/BRG Leoben neu, einstimmig beschlossen. Die Stadt Leoben vergibt seit 1992 den Kulturpreis, der mit 3.600 Euro dotiert ist. (Foto: Freisinger)

Lesen Sie mehr...

Brand in der Hieflauer Straße in Eisenerz

In der Nacht auf den 1. März 2018 gerieten aus bisher unbekannter Ursache mehrere Mülltonnen in einer Wohnsiedlung in Eisenerz in Brand. Gegen 01.30 Uhr beorderte die Stadtleitstelle Leoben eine Streife der Polizeiinspektion Eisenerz zu einem Brand in die Hieflauer Straße. Die Freiwillige Feuerwehr Eisenerz, mit zwei Fahrzeugen und sieben Kräften im Einsatz, war bereits vor Ort und hatte die Löscharbeiten fast abgeschlossen. Am Ausgangspunkt des Brandes, der zwischen zwei Mehrparteienhäuser lag, stellten die Beamten die Reste von acht Mülltonnen fest. Durch den Brand waren die Fassaden beider Mehrparteienhäuser stark beschädigt worden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit noch unbekannt. Personen wurden nicht verletzt.

„Leoben-Holding“ bringt völlig neue Strukturen

le_holding
v.l.n.r. Willibald Mautner, Kurt Wallner, Anton Hirschmann, Günter Leitner, Bärbel Wacker und Thomas Wohltran

Günter Leitner, Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiativen Leoben, übernimmt die Agenden von Citymanager Anton Hirschmann, der in den Ruhestand wechselt. Durch Hirschmanns Pensionierung ergibt sich ein passender Zeitpunkt für die Übergabe und eine komplette Neuorganisation des Citymanagements. „Citymanagement, Tourismusverband und Stadtinformation wurden bisher in engster Überschneidung geführt. Eine Trennung, insbesondere des Tourismusverbands und dem Citymanagement ist dringend notwendig, schließlich müsse man mit Aktivitäten dem Steirischen Tourismusgesetz entsprechen und auf der anderen Seite braucht die Stadt Flexibilität und Service, so die Hauptargumente die heute in einer Pressekonferenz thematisiert wurden. Lesen Sie mehr...

Pkw kollidierte mit Fußgänger

Ein 55-jähriger Fußgänger aus dem Bezirk Leoben verletzte sich Donnerstagabend, 22. Februar 2018, bei einem Zusammenstoß mit einem 41-jährigen Pkw-Lenker, ebenfalls aus dem Bezirk Leoben, schwer. Lesen Sie mehr...

Vermisster Schneeschuhwanderer lebend gefunden

Seit Montagvormittag, 19. Februar 2018, wurde ein 58-jähriger Schneeschuhwanderer aus dem Bezirk Tulln/NÖ im Bereich des Gößgrabens vermisst. Eine Suchaktion verlief erfolgreich. Lesen Sie mehr...

Beschlüsse aus dem Leobener Stadtrat

Auf Antrag des Bürgermeisters der Stadt Leoben hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 15. Februar 2018 folgende Beschlüsse gefasst: Lesen Sie mehr...

Der Umbau der Volks- und Neuen Mittelschule Stadt beginnt

Mit den Semesterferien startet in Leoben das größte Schulbauvorhaben der letzten Jahre. Die Leobener Stadtschule (Volksschule und Neue Mittelschule) wird mit einem Kostenaufwand von 17 Millionen Euro auf modernsten pädagogischen und technischen Stand zum Bildungszentrum Innenstadt umgebaut. SchülerInnen und LehrerInnen waren von Anfang an in die Planung eingebunden. Für die Dauer der Bauzeit müssen insgesamt rund 500 SchülerInnen ab den Ferien für das zweite Semester und das ganze nächste Schuljahr in verschiedene „Ausweichquartiere“ übersiedeln. Die gesamte NMS Leoben-Stadt findet ihr Exil in den zwei Gebäuden der ehemaligen VS Donawitz. Die Volksschule Stadt findet in den Volksschule Leitendorf Platz.

Fahrzeug musste von der Feuerwehr geborgen werden

vu_14_2
Am 14. Februar 2018 um 07:40 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitzentrale Florian Leoben die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „T03-VU-Berg.-Öl“ zu einem Verkehrsunfall im Tal Zeinwetter Hube. Unverzüglich rückten die beiden Feuerwehren zu diesem Einsatz aus. Ein PKW war aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und rutschte sich mehrmals überschlagend ca. 60 m einen Abhang hinunter. Lesen Sie mehr...

Alpinunfall in Wald am Schoberpaß

Ein 62-jähriger Schitourengeher aus dem Bezirk Leoben verletzte sich Montagmittag, 12. Februar 2018, bei einer Abfahrt vom Griesmoarkogel unbestimmten Grades.
In den Vormittagsstunden des 12. Februar 2018 unternahm der 62-Jährige gemeinsam mit einem Bergkameraden eine Schitour auf den Griesmoarkogel. Wetterbedingt beschlossen sie, nicht bis zum Gipfel aufzusteigen, sondern auf einem vorgelagerten Sattel die Abfahrt ins Tal zu beginnen.
Lesen Sie mehr...

Ermittlungen gegen Burschenschaft Leder

Die Staatsanwaltschaft Leoben hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Burschenschaft Leder eingeleitet. Ausschlaggebend dafür ist ein umstrittener Flyer, der vor der Montanuni Leoben verteilt worden ist. Laut Montanuniversität sollen Mitglieder der Burschenschaft Leder den besagten Flyer am 10. Jänner verteilt haben: Lesen Sie mehr...

Schweres Zugsunglück in Niklasdorf

Heute um die Mittagszeit sind in Niklasdorf zwei Personenzüge, ein Cityjet und ein Fernreisezug, im Bereich des Bahnhofs zusammengestoßen. Momentan gibt es offiziell ein Todesopfer und 22 Verletzte zu beklagen. Feuerwehren, Rotes Kreuz und Polizei sind im Großeinsatz. Die Südbahnstrecke zwischen Bruck an der Mur und Leoben sind derzeit gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Laut Streckenauskunft der ÖBB werden weitere Maßnahmen und Informationen über den Nachtreisezugverkehr in diesem Bereich zurzeit erarbeitet und ehest bekannt gegeben. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 30-60 Minuten mehr Reisezeit ein. Lesen Sie mehr...

Neues Landespflegezentrum in Mautern eröffnet

LPZ_MAUTERN
(Foto: Stefan Cugowski)
Nach Integration der vom Land Steiermark betriebenen Landespflegezentren in die KAGes und um langfristig die Vorgaben des Steiermärkischen Pflegeheimgesetzes zu erfüllen, wurde die Entscheidung getroffen, das bestehende Landespflegezentrum Mautern durch einen Neubau zu ersetzen. Die bauliche Abwicklung erfolgte durch das Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 16 – Referat Landeshochbau. Dieser Neubau wurde nach Durchführung eines Architektenwettbewerbes und nach umfassenden Planungen am Areal des alten Landespflegezentrums mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von Euro 14,5 Millionen errichtet und in einer Bauzeit von nur eineinhalb Jahren fertiggestellt. Lesen Sie mehr...

Alpinist von Lawine teilverschüttet

Wald am Schoberpass, Bezirk Leoben. – Sonntagmittag, 4. Februar 2018, wurde ein 27-jähriger Schitourengeher von einer Lawine mitgerissen und teilverschüttet. Er blieb unverletzt. Gegen Mittag stieg der 27-jährige Schitourengeher aus dem Bezirk Leoben alleine im Liesingtal in Richtung Kerschkerngipfel auf. Auf einer Seehöhe von rund 2.000 Metern löste sich aus bisher unbekannter Ursache ein rund 20 Meter breites und 70 Meter langes Schneebrett und riss den 27-Jährigen mit. Lesen Sie mehr...

Bürgermeister Wallner: Anstehende Projekte 2018

Leoben-Ost: Ein Schwerpunkt ist die Ausgestaltung des Bereiches Leoben-Ost. Durch neuen Wohnraum in Lerchenfeld, durch eine Fußgängerbrückenverbindung zwischen den Ortsteilen Leoben-Judendorf und Leoben-Seegraben und durch die neue S-Bahnhaltestelle wird dieses Gebiet zu einer Einheit zusammengeführt. „Mehrere tausend Leute sind mit der neuen Brücke zwischen Prolebersiedlung und Lerchenfeld damit angeschlossen“, so Wallner. Angedacht ist auch ein Shuttle-Dienst für einpendelnde Arbeitnehmer der Firma Knapp Systemintegration. Lesen Sie mehr...

Zahlreiche Einsätze in den letzten Tagen

Am 01. Februar 2018 um 17:58 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitzentrale Florian Leoben die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „T03-VU-Berg.-Öl“ zu einer Fahrzeugbergung in den Groß-Gößgraben. Ein Fahrzeug rutschte aus unbekannter Ursache von der Straße und kam auf der Seite im Bach zum Liegen. Von den Einsatzkräften wurde die Einsatzstelle abgesichert und ausgeleuchtet, und das Fahrzeug mittels SRF (schweres Rüstfahrzeug) geborgen. Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 19:48 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein. Lesen Sie mehr...

Pkw-Lenker verstorben

Während der Fahrt verlor Donnerstagvormittag, 1. Februar 2018, ein 74-jähriger Pkw-Lenker das Bewusstsein. Trotz Erster Hilfe verstarb der 74-Jährige. Der 74-Jährige aus dem Bezirk Leoben lenkte gegen 10:15 Uhr seinen Pkw auf der B116 von Bruck an der Mur kommend in Richtung Niklasdorf. Noch ehe der 74-Jährige das Bewusstsein verlor, konnte er sein Fahrzeug am rechten Straßenrand anhalten. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer wurde auf die Situation aufmerksam, konnte aber wegen des versperrten Fahrzeuges keine Erste Hilfe leisten. Ersthelfer des Roten Kreuzes schlugen die Seitenscheibe des Pkw ein und begannen mit der Reanimation. Die Wiederbelebungsmaßnahmen verliefen aber erfolglos, eine Obduktion wurde angeordnet.

Tätergruppe ausgeforscht – Opferaufruf

Kriminalisten des Landeskriminalamts Steiermark, Außenstelle Niklasdorf, forschten fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 18 und 26 Jahren aus. Sie stehen im Verdacht, Einbruchsdiebstähle und Raubüberfälle begangen zu haben. Nun sucht die Polizei nach weiteren Opfern. Lesen Sie mehr...

Fahrraddiebstähle in Leoben geklärt

Drei rumänische Staatsbürger im Alter zwischen 26 und 34 Jahren stehen im Verdacht, in den frühen Morgenstunden des 31. Jänner 2018, mehrere Fahrräder aus Abstellräumen von Mehrparteienhäusern gestohlen zu haben.
Gegen 07.00 Uhr erstattete ein 29-Jähriger aus Leoben die Diebstahlsanzeige auf der Polizeiinspektion Erzherzog Johann-Straße und gab bei einer Befragung an, dass auf seinem gestohlenen Fahrrad ein GPS-Tracker installiert sei. Aufgrund dieses GPS-Trackers konnte der Standort des Fahrrades, zu diesem Zeitpunkt in Ungarn, festgestellt und bis zur ungarisch-rumänischen Grenze nachverfolgt werden.
Lesen Sie mehr...

Brand in Eisenerz

Dienstagnacht, 30. Jänner 2018, geriet ein ehemaliges im Umbau befindliches Geschäftslokal in Brand. Gegen 22.50 Uhr bemerkte eine Streife der Polizeiinspektion Eisenerz eine starke Rauchentwicklung im oben beschriebenen Objekt und verständigte die Einsatzkräfte. Im Obergeschoß des Gebäudes war aus bisher unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Die Freiwillige Feuerwehr Eisenerz konnte den Brand innerhalb kürzester Zeit löschen. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Einbruchsserie in Firmen geklärt

Beamte des Stadtpolizeikommandos Leoben – Operativer Kriminaldienst klärten eine Einbruchsserie in zwei Firmen und forschten einen Verdächtigen aus. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.
Zwischen 9. Dezember 2017 und 20. Jänner 2018 brachen vorerst unbekannte Täter bei zwei großen Firmen an acht verschiedenen Tagen insgesamt zehn Getränke- bzw. Lebensmittelautomaten auf. Dabei erbeuteten sie mehrere Tausend Euro Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro.
Lesen Sie mehr...

Stadtlabor übersiedelt

Bürgerbeteiligung findet in Leoben ab 1. Februar im Familien- und Integrationsbüro statt. Mit dem Stadtlabor („City Lab“) in der Sauraugasse 4 schuf die Stadtgemeinde Leoben im Mai 2017 die Chance für eine aktive Bürgerbeteiligung. Über dreißig – öffentliche und nichtöffentliche – Veranstaltungen gingen dort seitdem über die Bühne. Lesen Sie mehr...

Neuwahl des Bereichsfeuerwehrkommandos brachte keine große Überraschung

BFK-Wahl Leoben_2018
Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Walter Kreutzwiesner (links) und Landesfeuerwehrkommandant FWPräs. Albert Kern (rechts) mit dem wiedergewählten Bereichsfeuerwehrkommando OBR Manfred Harrer und BR Ing. Johann Diethart.

Die Neuwahl des Bereichsfeuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters brachten am vergangenen Freitag, den 26. Jänner 2018 keine große Überraschung.
Das amtierende Kommando mit OBR Manfred Harrer und BR Ing. Johann Diethart stellten sich wiederum zur Wahl. Beide wurden mit großer Mehrheit für die nächsten fünf Jahre bestätigt.
HBI Werner Tomsits

LE-Card: Rückvergütung der Kartenausstellungsgebühr

Für die „LE-Card“ wurde eine Kartenausstellungsgebühr von € 3.- für insgesamt 3 Jahre Gültigkeitsdauer eingehoben. Die Besitzer von „LE-Cards“ können nunmehr eine aliquote Rückerstattung von € 1.- pro Jahr noch offener Gültigkeit in Anspruch nehmen. Die Rückerstattung läuft bis zum 31.12.2018. Die Karten können in der Bürgerservicestelle im Neuen Rathaus retourniert werden. Lesen Sie mehr...

Verkehrsunfall auf der S6 mit Sachschaden: Chemiekalienaustritt

Montagfrüh prallte ein Lkw-Anhänger gegen eine Leitschiene, wodurch die Ladung (acht Kunststofftanks) auf die Fahrbahn fiel und rund 6000 Liter der Flüssigkeit über die Fahrbahn bzw. in das schneebedeckte Erdreich rann. Der 47-jährige Lkw-Lenker blieb unverletzt. Lesen Sie mehr...

Schitourengeherin verletzte sich im Gössgraben schwer

Samstagmittag, 20. Jänner 2018, kam eine 54-jährige Schitourengeherin bei der Abfahrt zu Sturz und verletzte sich schwer. Gemeinsam mit ihrem Mann und zwei weiteren Begleitern unternahm die 54-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag eine Schitour vom Gössgraben über die Moosalm in Richtung Stadelstein. Lesen Sie mehr...

Jugendarbeit setzt auf Mobilität

lust_auf_bus
v.l.: Leobens Bürgermeister Kurt Wallner, Jugendkoordinatorin Tanja Streibl und Kulturmanager Gerhard Samberger (Foto: leopress)
„Wir wollen zu den Jugendlichen hinkommen und uns dort positionieren, wo sich die Zielgruppe auch aufhält. Um das noch leichter bewerkstelligen zu können, haben wir für die Jugendarbeit einen eigenen Bus angeschafft“, betonte Bürgermeister Kurt Wallner heute bei der offiziellen Übergabe des Busses. Lesen Sie mehr...

Sozialabbau in Leoben? – Stimmt so nicht! Heißt es von Seiten der Stadtverwaltung

Nachdem es seit dem gestrigen Tag nun schon zwei Unterschriftenaktionen bezüglich der Tarifanpassungen im Asia Spa gibt und die Kritik in den letzten Wochen seit der Gemeinderatssitzung zunimmt, bezieht die Stadtgemeinde Leoben dazu in einer Presseaussendung wie folgt Stellung: Lesen Sie mehr...

Heizkessel explodiert

Bei der Explosion eines Heizkessels in einem Wohnhaus in Schardorf Mittwochnachmittag, 10. Jänner 2018, wurde der Hausbesitzer schwer verletzt. Gegen 13:15 Uhr heizte der 80-jährige Hausbesitzer im Heizraum den dort befindlichen Feststoffbrennkessel nach. Plötzlich kam es zu einer Explosion des Heizkessels. Der 80-Jährige wurde dabei im Gesichtsbereich und am Oberschenkel schwer verletzt. Die Gattin des Mannes verständigte die Einsatzkräfte. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst in das UKH Kalwang eingeliefert. Als Brandursache dürfte der Überdruck im Heizkessel verantwortlich gewesen sein.

Mit dem UKH Graz und UKH Kalwang entsteht das größte Traumazentrum der Steiermark

ukh_graz_kalwang
v.l.n.r.: Hannes Weißenbacher – Direktor der AUVA-Landesstelle Graz, Günther Stangl - Vorsitzender des Landesstellenausschusses der AUVA-Landesstelle Graz, AUVA-Obmann Anton Ofner (Foto: AUVA)

Mit der organisatorischen Zusammenlegung der beiden Unfallkrankenhäuser Graz und Kalwang unter einer gemeinsamen Leitung, die sich aus den kollegialen Führungen der beiden Häuser bilden wird, setzt die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt AUVA neue Maßstäbe. „Mit dem Unfallkrankenhaus Steiermark entsteht das größte Traumazentrum der Steiermark. Das Know-How der beiden AUVA-Unfallkrankenhäuser Graz und Kalwang wird noch stärker gebündelt. Beide Standorte bleiben als tragende Säulen weiterbestehen und unsere Patientinnen und Patienten können auf noch höherem Niveau versorgt werden“, sagt AUVA-Obmann DDr. Anton Ofner heute im Rahmen einer Pressekonferenz. Lesen Sie mehr...

Tourengeherin bei Abfahrt verletzt

Eine 52-Jährige aus dem Bezirk Leoben verletzte sich Sonntagnachmittag, 7. Jänner 2018, bei einer Abfahrt vom Kragelschinken im Gemeindegebiet von Eisenerz unbestimmten Grades. Die 52-Jährige nahm als Mitglied einer aus vierzehn Personen bestehenden Gruppe an einer geführten Schitour teil. Die Gruppe stieg in den Vormittagsstunden von der Eisenerzer Ramsau aus über die Teicheneggalm  zum Kragelschinken auf. Gegen 13.00 Uhr fuhr die Gruppe vom Gipfel in Richtung des sogenannten Blauen Herrgottes ab. Nach rund 100 Metern kam die 52-Jährige zu Sturz und verletzte sich am linken Knie. Sie konnte die Abfahrt nicht mehr fortsetzen. Ein Mitglied der Gruppe verständigte die Einsatzkräfte. Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 3 rettete die Verletzte und lieferte sie in das Landeskrankenhaus Hochsteiermark ein.

Medizinscher Notfall am Präbichl

Bei einem 79-Jährigen aus dem Bezirk Leoben kam es Samstagmittag, 6. Jänner 2018, im Schigebiet Präbichl zu einem medizinischen Notfall. Die Reanimationsversuche verliefen erfolgreich. Lesen Sie mehr...

Feierliche Silvesterandacht am Gipfel der Friesingwand

friesingwand
Auch heuer fand am Silvestertag eine Andacht am 1064m hohen Gipfel der Friesingwand in Laintal statt. Mit eindrucksvollen Worten zog Pfarrer Johannes Freitag Bilanz und bedankte sich abschließend bei allen hilfreichen Händen sowie ehrenamtlichen MitarbeiterInnen im Pfarrverband Vordernbergertal für die gute Zusammenarbeit. Mit einem herrlichen Ausblick auf die obersteirische Bergwelt belohnt verweilten viele Naturverbundene noch in gemütlicher Runde und nahmen feierlichen Abschied von 2017. Lesen Sie mehr...

Sternsinger zu Besuch beim Bürgermeister

sternsinger
Einem Brauch folgend besuchten auch heuer die Sternsinger aus der Stadtpfarre St. Xaver Bürgermeister Kurt Wallner in seinem Büro und überbrachten musikalische Weihnachts- und Neujahrswünsche, verbunden mit traditionellen Sternsingertexten. Lisa Fellner als Caspar, Vanessa Winterheller als Melchior, Antonia Waschnig als Balthasar und Nina Einwallner als Sternträger wurden dabei begleitet von Kulturreferenten und Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Johannes Gsaxner und Pfarrgemeinderätin Katharina Hölzl. (Foto: leopress) Lesen Sie mehr...

Zur Datenschutzerklärung


Werbung



Werbung

Werbung
-----------------------------------------------------
Partner:



  
-----------------------------------------------------
Medieninhaber und Herausgeber:
Thomas Kovacsics
Einzelunternehmen
Strechau 10
8786 Rottenmann
Tel.: 0699 / 121 46 477
Email: Einfach hier klicken!
UID: ATU 57678427



-----------------------------------------------------