Kommentar | Bezirksnachrichten Leoben – Leoben-Prompt

leoben-prompt.at feiert 10 Jahre…

jubiläumsangebot Lesen Sie mehr...

Hört, hört die Fachmänner streiten sich

tom_portrait
Ja, auch bis zu leoben-prompt sind die Querelen rund um den Zusammenschluß der Tourismusverbände Leoben, Erlebnisregion Erzberg, HerzBergLand und Palten-Liesing-Erlebnistäler durchgedrungen. Wer in den letzten Jahren Einblick in die politischen und wirtschaftlichen Praktiken der Montanstadt und den Umlandgemeinden hatte, wird die Aufregung und das lamentieren nicht extra auffallen. Eigenartig dabei ist jedoch, das letzte Woche erst von einer ruhigen Tourismussitzung online zu lesen war, der Artikel dann aber recht rasch verschwand als sich herumsprach, dass es ganz und gar nicht so war. Dann, einige Tage später ein neuer Artikel, in dem man der Sache auf den Grund gehen will und alle Beteiligten dazu befragte.  Lesen Sie mehr...

Die kleine Welt wie wir sie sehen sollen

tom_portrait
Montag morgen und die Online-Welt ist voller Propaganda. Ob nah, ob fern, die Welt um einen herum wird medial einfach anders dargestellt als sie in Wirklichkeit ist. Je nach Bedarf wird polemisiert, schön geschrieben oder verteufelt. Beim Verbreiten welcher Nachricht auch immer, spielen wohl die größte Rolle die Kanäle selbst. Seien es nun Zeitungen, deren Meinung man sich erkaufen kann oder einfach Gesinnungs- oder Parteigenossen die zwar ganz findig, aber sehr einfach zu durchschauen, jemandem nach dem Mund schreiben. Nach dem Motto: Sehr brav, dafür bekommst ein like! Ob Rot, ob Schwarz, ob Blau – alle tun es.  Lesen Sie mehr...

Wohl das Wichtigste das ich heute geschrieben habe ;-)

tom_portrait
Manche von Ihnen werden bereits gemerkt haben, dass leoben-prompt bei Facebook nicht mehr zu finden ist. Das ist Absicht und war notwendig, weil ich persönlich gelinde gesagt genug davon habe. Zum einen nervt es mich, trotzdem ich digital arbeite und meinen Lebensunterhalt damit verdiene, wenn ich beobachte, dass ich selbst und viele Menschen die ich kenne, ihr echtes und reales Leben nach sozialen Netzwerken ausrichten. Ganze Familien sitzen gemeinsam an einem Tisch oder auf dem Sofa und das wichtigste ist … Gehen in ein Restaurant und bevor sie zu essen beginnen oder gar dem Gegenüber einen guten Appetit (Mahlzeit) wünschen wird das Gericht noch schnell für Insta fotografiert. Zum anderen nehme ich von meinem Recht gebrauch selbst zu entscheiden wer von meinen Nutzerdaten und meinem Onlineverhalten profitieren darf und wer nicht. Trotzdem bin ich Realist und weiß, dass ich mit meinem Quit vielleicht mein Leben ein Stück zurück bekomme, meine Daten wahrscheinlich wohl aber nicht mehr. Lesen Sie mehr...

Hab ich mich verhört?

tom_portrait
Nachdem ich wieder mal der einzige Medienvertreter bin (weil als einziger vor Ort) der sie liebe Leserin und Leser über die Verlautbarung im Rahmen der Mitteilungen von Bürgermeister Kurt Wallner und die kurze Diskussion im Gemeinderat zur Thematik Krematorium Niklasdorf informieren kann, möchte ich ihnen auch ein winziges Detail dazu nicht vorenthalten.

Hier das offizielle Statement des Bürgermeisters:
Krematorium in Niklasdorf
Die Stadt Leoben nimmt vom Standort Niklasdorf für den Bau eines Krematoriums im Sinne eines guten Einverständnisses innerhalb der betroffenen Gemeinden Abstand. Dem sind intensive Gespräche mit diversen Gesprächspartnern, insbesondere der Bürgerinitiative gegen den Standort Niklasdorf vorausgegangen. Für Bürgermeister Kurt Wallner sind die Interessen und Anliegen der Bürgerinitiative in der Bewertung von zentraler und wesentlicher Bedeutung. Die Pietätgruppe, bestehend aus den sechs Stadtwerke-Betrieben Judenburg, Trofaiach, Leoben, Bruck, Kapfenberg und Mürzzuschlag, wird zur Versorgungssicherheit eine neue gemeinsame regionale Lösung für den obersteirischen Zentralraum erarbeiten.

Das war aber nicht alles: Lesen Sie mehr...

Kritik an neuer Parkraumbewirtschaftung reißt nicht ab

tom_portrait
Nicht sparsam mit Kritik ist die Arbeitnehmervertretung des LKH Hochsteiermark in einer Presseaussendung bezüglich der neuen Parkgebühren in der Stadt Leoben. Wörtlich heißt es in der Presseaussendung etwa: „Die Arbeitnehmervertretung des LKH Standortes Leoben fordert die verantwortlichen Stadtpolitiker auf, dass es doch noch zu einem Umdenkprozess im Sinne der Patienten, Besucher und Pendler, vor allem auch Leobener Mitarbeiter, die keine Parkgenehmigungen haben, kommt.” Schon die letzten Wochen beschweren sich Pendler und auch Bewohner der Innenstadt über die Erweiterung und Gebührenerhöhung der grünen und blauen Zonen in sozialen Netzwerken. Mit dem Ergebnis des Spagats, den die Stadtgemeinde hinlegen musste, um einer zeitgemäßen Parkraumbewirtschaftung und der Befriedung der Bewohner als auch Pendler nachzukommen, ist man also dem Vernehmen nach rundum nicht recht einverstanden. Dennoch wurde der Beschluss demokratisch mehrheitlich gefasst – ein schwieriges Thema, das wohl noch ein Zeit öffentlich diskutiert werden wird. T.hinK.

Update 16.45 Uhr: Bürgermeister Kurt Wallner zeigt Verständnis für die Sorgen der Bediensteten des LKH Hochsteiermark, weist jedoch in seiner Stellungnahme ausdrücklich darauf hin, dass die Stadt Leoben für die Bewirtschaftung und Organisation der öffentlichen Flächen im Interesse der Allgemeinheit zuständig ist und es ausschließlich Angelegenheit der Unternehmen und Institutionen in der Stadt ist, ausreichend und geeignete Abstellflächen für die Fahrzeuge ihrer Bediensteten vorzusehen. Die Stadtregierung ist jedoch gerne bereit, an planerischen Überlegungen mitzuarbeiten. (Anm. der Redaktion: Damit nimmt er Bezug auf den Vorschlag einer Installierung eines Parkhauses in LKH-Nähe von Seiten der Arbeitnehmervetreter).


Zur Datenschutzerklärung


Werbung



Werbung

Werbung
-----------------------------------------------------
Partner:



  
-----------------------------------------------------
Medieninhaber und Herausgeber:
Thomas Kovacsics
Einzelunternehmen
Strechau 10
8786 Rottenmann
Tel.: 0699 / 121 46 477
Email: Einfach hier klicken!
UID: ATU 57678427



-----------------------------------------------------