Bilanz der Verkehrsüberwachung 2017 | Bezirksnachrichten Leoben – Leoben-Prompt

Bilanz der Verkehrsüberwachung 2017

Die steirische Polizei hat im Jahr 2017 ihre Schwerpunkte in der Verkehrsüberwachung auf jene Übertretungen gelegt, die hauptverantwortlich für die Entstehung von Verkehrsunfällen sind: Ablenkung, überhöhte Geschwindigkeit, Gurtvorschriften und Alkohol am Steuer.
Ablenkung/Telefonieren (2016 / 2017 / Erhöhung in Prozent)
17.908 / 19.598 / + 9,4%
Geschwindigkeit
733.451 / 774.279 / + 5,6%
Gurt
15.046 / 15.341 / + 2,0%
Alkotests
316.794 / 333.061 / + 5,1%
Alkoholanzeigen
4.126 / 4.280 / + 3,7%
 
 
Dazu Oberst Wolfgang Staudacher, Leiter der Landesverkehrsabteilung: „Im Jahr 2017 ist es uns gelungen die Kontrolldichte in allen für die Verkehrssicherheit relevanten Deliktsbereichen zu erhöhen. Auch im neuen Jahr stehen unfallkausale (wie Ablenkung, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Alkoholisierung oder Drogenmissbrauch) oder die Unfallfolgen beeinflussende (wie Nichtverwendung der Sicherheitsgurte oder unangepasste Geschwindigkeit) Verkehrsübertretungen im Fokus der polizeilichen Überwachungsmaßnahmen damit immer weniger Menschen im Straßenverkehr zu Schaden kommen.“

Zur Datenschutzerklärung


Werbung



Werbung

Werbung
-----------------------------------------------------
Partner:



  
-----------------------------------------------------
Medieninhaber und Herausgeber:
Thomas Kovacsics
Einzelunternehmen
Strechau 10
8786 Rottenmann
Tel.: 0699 / 121 46 477
Email: Einfach hier klicken!
UID: ATU 57678427



-----------------------------------------------------