HBA: ATV Trofaiach – Handball Tirol 30:28 (13:13)<br>WHA: ATV Trofaiach – SSV Dornbirn-Schoren 23:27 (14:15) | Bezirksnachrichten Leoben – Leoben-Prompt

HBA: ATV Trofaiach – Handball Tirol 30:28 (13:13)
WHA: ATV Trofaiach – SSV Dornbirn-Schoren 23:27 (14:15)

In der am 14.04.2018 mit den WHA-Damen stattgefundene Doppelveranstaltung konnten die ATV-Mannen einen wichtigen Sieg einfahren. Nachdem die vielen Doppelspielberechtigten seitens Tirol an diesem Abend fehlten, da sie ja ziemlich zeitgleich in der HLA bei der HSG Graz aufgrund eines wichtigen Spieles in der spusu-HLA-Quali-Runde zu Gast waren, konnte man im Lager der Trofaiacher vorab bereits ein wenig durchschnaufen.

Nichtsdestotrotz wusste man um einen Sieg in dieser Partie absolut bescheid, sodass die Obersteirer mit vollem Einsatz ans Werk gingen. Nach sieben gespielten Minuten führte man bereits mit 3:1, jedoch war man in weiterer Folge nicht in der Lage, den Vorsprung auszubauen. Die jungen und vor allem bissigen Tiroler blieben Spitaler, Tremmel, Pirolt & Co. permanent auf den Fersen. Ein offener Schlagabtausch resultierte zum Leidwesen des Trofaiacher Publikums und mit einem 13:13 – Unentschieden ging es in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Spielhälfte konnte man sich nie entscheidend absetzen. Und war man dann endlich einmal mit zwei Treffern in Führung, glichen die Westösterreicher postwendend aus. Erst in den Schlussminuten war es den Trofaiachern vorbehalten, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Durch einen Doppelpack von ATV-Spielertrainer Mario Maretic in der 59. und 60. Spielminute führte man erstmalig mit drei Toren Unterschied. Der Tiroler Simon Lechner konnte dann mit seinem letzten Treffer des Spieles zum Endstand von 30:28 einnetzen.

Der Pflichtsieg für den ATV Trofaiach wurde somit eingefahren. Somit blieb den Herren nur noch am 21.04.2018 der Weg nach St. Pölten, um mit einem weiteren Sieg der Relegation eventuell zu entfliehen. Die Voraussetzungen dafür standen aber denkbar schlecht, denn die Drittplatzierten St. Pöltner hätten in ihren drei noch zu spielenden Runden nicht mehr anschreiben dürfen. Aber spätestens um 20:30 Uhr an diesem 14.04.2018 war es klar, dass die Trofaiacher erstmalig seit ihrem Bundesliga-Dasein in die Relegation müssen. St. Pölten gewann nämlich bei den bereits fix für die kommende Saison qualifizierten Korneuburgern mit 32:36 das Niederösterreich-Derby.
Für die Obersteirer heißt es ab sofort „VOLLE KONZENTRATION AUF DEN KLASSENERHALT !!!“.

WHA: ATV Trofaiach – SSV Dornbirn-Schoren 23:27 (14:15)
Obwohl die ATV-Damen am 14.04.2018 noch durch Tore von Hannah Riedl und Verena Berendi mit zwei Toren in Führung gehen konnten, lief man den Vorarlbergerinnen die restliche erste Hälfte immer hinten nach. Der Rückstand war zwar immer überschaubar klein, ein Führungstreffer ging sich jedoch dennoch nie aus. Denkbar knapp ging es mit einem 14:15 – Rückstand in die Kabine.

Durch Tore von Sabrina Maier, Brina Bole und Johanna Failmayer startete man mit einem 3:0 – Lauf in die letzten dreißig Minuten. Ein offener Schlagabtausch erfolgte bis zur 52. Spielminute, denn da schoss Sabrina Maier den 22:23 – Anschlusstreffer ein. Danach gelang den ATV’lerinnen leider nicht mehr viel und spielten den Ball viel zu oft in die gegnerischen Hände, was zu einfachen Konter-Toren führte. Im Endeffekt gewannen die Spielerinnen aus dem Ländle rund um Neo-Trainerin Ausra Fridrikas nicht unverdient mit 23:27.

Zur Datenschutzerklärung


Werbung



Werbung

Werbung
-----------------------------------------------------
Partner:



  
-----------------------------------------------------
Medieninhaber und Herausgeber:
Thomas Kovacsics
Einzelunternehmen
Strechau 10
8786 Rottenmann
Tel.: 0699 / 121 46 477
Email: Einfach hier klicken!
UID: ATU 57678427



-----------------------------------------------------