Positiver Rechnungsabschluss für 2017 | Bezirksnachrichten Leoben – Leoben-Prompt

Positiver Rechnungsabschluss für 2017

rechnungsabschluss_18
(Foto: Freisinger)
Der Rechnungsabschluss der Stadt Leoben schließt mit einem Ertragsüberschuss von 1.884.000 Euro ab. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Plus von rund 956.000 Euro (Ertragsüberschuss 2016: 928.000 Euro).„Budgetdisziplin, außerordentliche Bedarfszuweisungen, vermehrtes Steueraufkommen durch die Ertragsanteile sowie Sondereffekte haben wesentlich zu diesem positiven Abschluss beigetragen“, bewertet Bürgermeister Kurt Wallner den überaus positiven Rechnungsabschluss 2017.
„Das erfreuliche Ergebnis und die solide Rücklagenbasis schaffen den erforderlichen Spielraum für eine mittelfristig stabile und verlässliche Finanzpolitik zur Sicherstellung der Aufgabenerfüllung“, formuliert Finanzstadtrat Willibald Mautner.

Die Hintergründe des positiven Rechnungsabschlusses
Der ordentliche Haushalt der Stadt Leoben verzeichnet laufende Einnahmen in Höhe von 80.242.000 Euro (Vorjahr: 77.417.000 Euro). Höhere Ertragsanteile des Bundes (demgegenüber: leicht rückläufiges Kommunalsteueraufkommen) sowie intensivierte Bedarfszuweisungen/ Transferzahlungen für ausgewählte Bildungs- und Infrastruktur-Projekte der Stadt Leoben sind die Hauptparameter für die Verbesserung auf der Einnahmenseite.

Die laufenden Ausgaben (ohne Investitionen) des ordentlichen Haushaltes sind mit 69.344.000 Euro definiert und zeigen sich gegenüber dem Vorjahr um 3.326.000 Euro geringer (Korrespondierender Vorjahreswert: 72.670.000 Euro). Die konsequente Umsetzung von Optimierungs- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen in allen Verwaltungsbereichen und Eigenbetrieben der Stadt, aber auch die neuerliche Evaluierung von Investitions- und Instandhaltungsprojekten auf ihren jeweils optimierten Umsetzungszeitpunkt sind die Hauptfaktoren der verbesserten Ausgabenseite.

Die Ausgaben der Stadt sind der Garant für nachhaltige lokale aber auch regionale Wertschöpfung. Tausende Arbeitsplätze werden dadurch gesichert und bilden die Basis für das gesellschafts- und wirtschaftspolitische Regelwerk.

Die wesentlichsten Impulsgeber – in Tausend Euro:
Ausgaben für die Verwaltung 8.200
Ausgaben für öffentliche Ordnung/Sicherheit 1.216
Ausgaben für Unterricht, Erziehung, Sport und Wissenschaft 9.662
Ausgaben für Kultur, Musik 4.536
Ausgaben für Soziale Wohlfahrt/Gesundheit 11.900
Ausgaben für Straßen, Wasserbau 2.498
Ausgaben für Wirtschaftsförderung 1.002
Ausgaben für Dienstleistungen (Wirtschafts-Betriebe, Betriebe der Stadt, Wohnungen) 32.103
Die investive (Projekt) Seite ist im außerordentlichen Haushalt abgebildet.
Deren Ausgaben in Höhe von 14.513.000 Euro (Vorjahreswert: 11.451.000 Euro) zeigen die Investitionskraft der Stadt und manifestieren sich unter anderem in der Umsetzung von Projekten für die öffentliche Ordnung/Sicherheit (232.000 Euro), Unterricht/Erziehung/Sport (2.040.000 Euro Straßen und Wasserbau (1.080.000 Euro), Wohn- und Geschäftsgebäude – Attraktivierung/Sanierung (2.534.000 Euro) und in der Eingliederung der Hinterbergbrücke in das Vermögen der Stadt Leoben (Rückkauf und Abschichtung der Co-Investoren)

Während die Ertragsanteile des Bundes (resultierend aus den Massensteuern: Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer, Umsatzsteuer) mit 26.887.000 Euro einen erfreulichen Wert erreichten (Vorjahr: 24.469.000 Euro) ist die Kommunalsteuer mit 13.070.000 Euro (Vorjahr 13.318.000 Euro) leicht rückläufig. Die Stadtregierung wird diesem Trend mit geeigneten mittel- bis langfristig wirkenden Maßnahmen zur Forcierung betrieblicher Ansiedelungen entgegensteuern.

„Die sog. Freie Finanzspitze in Höhe von 4.625.000 Euro sowie die vorhandenen Rücklagen von 22.867.000 Euro geben der Stadt den notwendigen finanzpolitischen Spielraum für intelligente Investitionen, aber auch für Gegensteuerungsmaßnahmen bei sog. „Schlechtwetter-Phasen“. Damit bleibt die Stadt Leoben auch in Zukunft für die Bevölkerung und deren Wirtschaft attraktiv und schafft damit maßgeschneiderte Umfeld- und Rahmenbedingungen“, so Bürgermeister Kurt Wallner

Auch die Stadtwerke Leoben haben sehr gut gewirtschaftet und blicken im Wirtschaftsjahr 2017 auf einen Jahresüberschuss von 786.875,03 Euro. Eine Umsatzsteigerung gab es in den Geschäftsfeldern Wasserversorgung, Mobilität/KFZ-Technikzentrum und Bestattung.

Zur Datenschutzerklärung


Werbung



Werbung

Werbung
-----------------------------------------------------
Partner:



  
-----------------------------------------------------
Medieninhaber und Herausgeber:
Thomas Kovacsics
Einzelunternehmen
Strechau 10
8786 Rottenmann
Tel.: 0699 / 121 46 477
Email: Einfach hier klicken!
UID: ATU 57678427



-----------------------------------------------------