Bürgerstammtisch diesmal im Rathaus Leoben | Bezirksnachrichten Leoben – Leoben-Prompt

Bürgerstammtisch diesmal im Rathaus Leoben

Umso mehr passte es, dass Bürgermeister Kurt Wallner und Vizebürgermeister Maximilian Jäger beim aktuellen Leitbild-Stammtisch dort regelrecht als Ansprechpartner auftreten konnten. Frau Christa Pölzl, welche das Bürgerforum seit vielen Jahren leitet, nahm gemeinsam mit vielen Leobener(Innen) die Aufgabe wahr, die Stadt löblich wie auch kritisch zu betrachten bzw. viele Themenaspekte zu hinterfragen.
„Das ein Ort Schulen benötigt oder Straßen, das weiß die Politik. Und um solche Angelegenheiten bemühen wir uns natürlich. Doch meist sind es gerade Themen wie die, welche heute Abend vorgebracht werden. Diese, welche die Bürger(Innen) direkt in ihrem Umfeld betreffen, sind von elementarer Bedeutung“, bringt Bürgermeister Wallner, die Nützlichkeit dieses Abends zum Ausdruck.
Vom Lob über den erfolgreichen Umgang mit Taubennestern in Lerchenfeld bis zur umfangreichen Diskussionen bezüglich der ehemalige Oberlandhalle, wo nun 140 Wohnungen entstehen, blieb keine Angelegenheit unangetastet. Nahezu unendliche viele Fragen vonseiten der Bürger sowie ebensolches Bemühen um ausreichende Antworten oder Weiterleitungen an die betreffenden Stellen führten zu einer nennenswerten Diskussionsdauer von ununterbrochenen 3 Stunden(!).

Eine kurze Themenübersicht:
  • Durch Vandalenakte bei der Pestsäule Leoben entstanden bislang eine Schadenssumme von etwa EUR 70.000,--. Man überlegt Schutzmaßnahmen.
  • Es werden derzeit in Leoben ca. 1.000 neue Studentenwohnungen errichtet.
  • Die Einwohnerzahlen der Stadt Leoben sind relativ stabil bei ca. 25.000. Wenn es zu Abwanderungszahlen kommt ist damit eher der gesamte Bezirk gemeint.
  • Leoben hat nicht mehr sehr viele Betriebsgründe. Diese werden daher sehr bedacht vergeben. Betriebe im Bereich Technologie, Forschung und Entwicklung haben eher Chancen.
  • Es wird für Leoben aktuell ein neues Parkraumentwicklungskonzept entworfen.
  • Für S-Bahn Lerchenfeld gibt es positive Signale. Für Trofaiach ist ein Buskonzept geplant.
  • Im Glacis-Park wird derzeit nur bezüglich des älteren Baumbestandes nach dem Rechten gesehen. Veränderungen folgen dementsprechend später.
Bürgermeister Wallner nahm sich ebenfalls ausführlich Zeit um im Laufe des Abends den Zuhörern die Gesetzesmäßigkeit der vielfachen (technologischen) Veränderung im Zusammenhang mit der Stadt bzw. des allgemeinen Lebens bewusst vor Augen zu führen. Frau Christa Pölzl dankte abschließend den zahlreich erschienen Gästen und allen Beteiligten für die wirklich rege Teilnahme. Werner Pregetter
Wichtiger Hinweis:
Diese Seite verwendet weder Cookies noch Google Analytics.
Ihre Besucherdaten werden in keinster Weise gesammelt, ausgewertet oder gar an Dritte weiter gereicht.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung
-----------------------------------------------------
Partner:



  
-----------------------------------------------------
Medieninhaber und Herausgeber:
Thomas Kovacsics
Einzelunternehmen
Strechau 10
8786 Rottenmann
Tel.: 0699 / 121 46 477
Email: Einfach hier klicken!
UID: ATU 57678427



-----------------------------------------------------
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de RSS VerzeichnisBlogverzeichnisRSS
-----------------------------------------------------