Ausstellung von Margarete Pointner und Robert Heinrich Ginter im Leobener Wahrzeichen | Bezirksnachrichten Leoben – Leoben-Prompt

Ausstellung von Margarete Pointner und Robert Heinrich Ginter im Leobener Wahrzeichen

Margarete Pointner und Robert Heinrich Ginter stellen unter dem Titel „Pinsel trifft Ton“ noch bis Ende April Keramikfiguren und Malerei im Schwammerlturm in Leoben aus. Ihre Werke zieren die Vitrinen und die Wände des Stiegenaufganges zum Schwammerlturmcafé. Der Inhaber des Schwammerlturmcafés Peter Kanitsch hat die Ausstellung organisiert und freut sich über die Verschönerung des Turms. Die Ausstellung eröffnete Kulturstadtrat Johannes Gsaxner, der sich von den Arbeiten der beiden Künstler beeindruckt zeigte.
Margarete Pointner wurde in Straden geboren, lebt aber seit über 40 Jahren in Leoben. Sie stellt entweder solo, zusammen mit anderen Künstlern oder unter dem Schirm von Vereinen seit dem Jahre 2000 ihre Werke der Öffentlichkeit vor. Sie verwendet schwarzen und roten Ton und setzt Braunstein und Glasuren sparsam als Akzente ein. In der Ausstellung zeigt sie elegante Menschenfiguren, Katzen, aber auch auf Leoben bezogene Motive wie die Donawitzer Kirche oder den Schwammerlturm. Einige ihrer Arbeiten sind Teile von Zyklen, wie zum Beispiel "Bilder leben – Bild erleben". Hier findet man jeweils eine Zeichnung und ein dazugehöriges Keramikobjekt von Gnomen und Waldgeistern. Der "SCHÄDEL MIT BLUME" war ausgewähltes Objekt für die internationale Ausstellung "SCHÄDEL" in der Kunsthalle Leoben.
Nach einer Ausstellung in Wien in einer Galerie im 2. Bezirk und einer zweiten in Leoben im Rathaus ist das die dritte gemeinsame Ausstellung mit dem bildenden Künstler Robert Heinrich Ginter.
Der bildende Künstler Robert Heinrich Ginter ist gebürtiger Judenburger, der viele Jahre in Leoben verbrachte und jetzt in Mautern lebt. Sein Leben veränderte sich in der dritten Klasse Volksschule, als er Salvador Dalis Bild „Die brennende Giraffe“ sah. Dies hat seine künstlerische Richtung geprägt. Der Maler bezeichnet seinen Stil als Mischung aus Pararealismus und Surrealismus. Der Autodidakt arbeitet mit Öl, die Hintergründe sind meistens aus Acryl. Er beeindruckt und provoziert durch seine Motive und stellt den Betrachter in den Mittelpunkt.
Wichtiger Hinweis:
Diese Seite verwendet weder Cookies noch Google Analytics.
Ihre Besucherdaten werden in keinster Weise gesammelt, ausgewertet oder gar an Dritte weiter gereicht.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung
-----------------------------------------------------
Partner:



  
-----------------------------------------------------
Medieninhaber und Herausgeber:
Thomas Kovacsics
Einzelunternehmen
Strechau 10
8786 Rottenmann
Tel.: 0699 / 121 46 477
Email: Einfach hier klicken!
UID: ATU 57678427



-----------------------------------------------------
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de RSS VerzeichnisBlogverzeichnisRSS
-----------------------------------------------------